• Faltenkorrektur mit Dermalfillern

  • Unser Gesicht ist ein Konstrukt aus Knochen, Muskeln, eingebetteten Fettpolstern, Unterhautgewebe und der Oberhaut. Die in Hüllen eingelagerten Fettpolster und das Unterhautgewebe sind in der Lage Wasser zu speichern und erzeugt die Straffheit, die die Jugendlichkeit unseres Anblicks ausmacht.

    Mit zunehmenden Alter baut sich der Knochen ab, dem Fettgewebe und Unterhautgewebe wird Wasser entzogen und die Gesichtshaut wird weniger elastisch. Folge des Volumenverlust sind Falten, Runzeln, schmale Lippen, der Eindruck des "Sagging" (schlaffen, abgesacktes  Gesichts). 

    Es kann ein müder, trauriger oder auch verärgerter Gesichtsausdruck entstehen.

    Ich wende zur Faltentherapie die Methode der MD-Codes™ an, ein ganzheitlicher Ansatz zur Behandlung des Gesichts. Dr. di Majo ist plastischer Chirurg und hat die Codes in 20 Jahren klinischer Erfahrung als Leitfaden festgelegt, die ausgebildeten Ärzten erlauben die Eigenschaften des Gesichts der Patienten auf eine strukturierte und effektive Art zu behandeln.  

    Die von mir eingesetzten hochwertigen Dermalfiller sind von der Struktur wesentliche Bestandteil unseres Unterhautbindewebe und können Wasser binden. Durch die fachgerechte Injektion in das Gesicht wird durch die Bindung von Körperwasser der Feuchtigkeitsgehalt der Gesichtshaut aufgebaut und der Volumenverlust ersetzt. Die Folge ist, dass das Gesicht frischer und verjüngt wirken kann.

    Der Filler kann hierbei direkt unter Falten gespritzt werden, aber auch im Volumenaufbau z.B. der Wangen oder anderen spezifischen Punkten zu einem Lifteffekt und damit Reduktion von Falten führen. Spezielle Filler werden zur Auffüllung der Tränenrinne eingesetzt, wenn dunkle Augenränder unter den Sugen als störend empfunden werden.

    Da jede medizinische Therapie Komplikationen verursachen kann, sollte die Injektion mit Fillern durch einen ausgebildeten Arzt durchgeführt werden, der bei diesen seltenen Situationen selbst fachgerecht und zeitnah ein Komplikationsmanagement durchführen kann. 

    Die Wirkung bzw. Effekt von Dermalfillern hält je nach Vernetzung der Moleküle bis zu 18 Monaten an, eine erneute Unterspritzung ist beliebig oft möglich um den Effekt aufrecht zu erhalten. 

    Denken Sie bitte daran sich vor der Behandlung abzuschminken. Bei akuten Lippenherpes und akuten Infektionen darf keine Lippenbehandlung und Unterspritzung des Mittelgesichts sowie unteren Gesichts erfolgen. Auch eine Schwangerschaft ist kontraindiziert für eine Behandlung

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite

Bitte bestätigen Sie, ob Sie unsere Tracking-Cookies (Google Analytics) akzeptieren. Sie können auch das Tracking ablehnen, so dass Sie unsere Website weiterhin besuchen können, ohne dass Daten an Dritte weitergegeben werden.